Angstpatienten

Schreckensbild Zahnarzt

Angst vor dem Zahnarzt kann verschiedene Gründe haben. Häufig sind traumatische Erlebnisse die Ursache dafür. Es erfordert viel Sensibilität, in dieser Situation zu helfen.

Wir bieten "Angstpatienten" eine bewährte Drei-Termine-Therapie:

Beim ersten Termin führen wir ein Gespräch in einem Raum ohne zahnmedizinische Geräte. Sie können dabei über Ihre Erfahrungen und Ängste sprechen. Damit sich Vertrauen herstellt, findet an diesem Termin keine Behandlung statt.

Beim nächsten Mal folgt die Untersuchung. Wir besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen und stellen einen Heil- und Kostenplan auf.

Ab dem dritten Termin kann die Behandlung stattfinden.


Vollnarkose

Bei aufwendigeren Behandlungen oder wenn die Angst nicht zu überwinden ist, bietet sich eine Behandlung in Intubationsnarkose (Vollnarkose) an. Es kommt dann das mobile Anästhesisten-Team von Dr. Thoms zu uns in die Praxis (dabei handelt es sich in der Regel um eine Privatleistung). Da es heute möglich ist, Narkosen sehr 'flach' zu halten und so die Nebenwirkungen zu minimieren, entscheiden sich immer mehr Patienten für diese 'Einschlaf'-Methode.

Die individuellen Möglichkeiten sind vielfältig. Sprechen Sie unser Praxisteam an, das mit Ihren Problemen umzugehen weiß; und wir werden nicht nur Ihre Mundgesundheit wieder herstellen, sondern Ihnen auch zeigen, dass Angst vor dem Zahnarzt nicht sein muss.


Informationsblatt zur Anästhesie Anamnese- und Prämedikationsbogen Einwilligungserklärung zur Anästhesie